Historisches Brettchenweben II

31.08.2019, 10:00 Uhr - 01.09.2019, 18:00 Uhr

Ort: Archäologisches Freilichtmuseum Oerlinghausen
Leiter: Sylvia Crumbach M.A.
Teilnahme: ab 16 Jahre
Kursgröße: 1- 6 Teilnehmer
Kosten: 85,00 €

Brettchenweben ist eine textile Technik, mit der Bänder gewoben werden können. Sie hat eine lange und spannende Geschichte. Die Technik wurde in Europa durch den Abgleich ethnologischer Sammlungen mit archäologischen Funden wiederentdeckt. Das Brettchenweben ist seit über 100 Jahren eine beliebte Technik der textilen Gestaltung und Bestandteil der Analyse von erhalten Textilfunden.
In diesem Seminar soll es um genau diese historische Technik gehen. Nach einer theoretischen Einführung ins Thema, werden in Vorbereitung auf den Praxisteil verschiedene Einzeltechniken vorgestellt. Vermittelt wird der webtechnische Hintergrund der sog. Köperbindung, durch das Erstellen eines Webbriefs. Der Schwerpunkt liegt auf der Theorievermittung und den historischen Hintergründen, die auch in Bezug auf Verwendung der Bänder im Bereich Living History thematisiert wird.

Im Angebot enthalten sind Kärtchen, ein Schiffchen aus Kunststoff und Material (Wolle) für ein Übungsband. Mitgebracht werden sollen Karopapier, Buntstifte und ein Bleistift zum Zeichnen.

Foto © Sylvia Crumbach.